Bücher sind eine gemütliche Gesellschaft

Übergangs-Zeit = Lese-Zeit = Bücher-Zeit!

In der Übergangszeit, wenn der Schnee schmilzt die Temperaturen wieder wärmer werden aber noch nicht dazu einladen viel Zeit draußen zu verbringen, sind gute Bücher ein Segen. Dann ist nämlich genau die richtige Zeit, um es sich mit einer kuscheligen Decke, einer Tasse Tee und einem guten Buch auf dem Sofa gemütlich zu machen.

Das Team vom Posthotel Kolberbräu hat ein paar gute Bücher für Sie heraus gesucht

  • Der Drachenreiter kehrt zurück! Seit September 2016, gibt es das neue Buch von Cornelia Funke auf den Markt – „Die Feder eines Greifs“. Es ist die Fortsetzung der berühmten Drachenreiter Geschichte rund um den Waisenjungen und Drachenreiter Ben. Ebenso wie seinem Silberdrachen Lung und dem Koboldmädchen Schwefelfell. 19 Jahre mussten die Fans auf die Fortsetzung warten. Diese Buchreihe ist für alle Liebhaber(innen) von Magie und Fantasy. Für Erwachsene genauso geeignet wie für Teenager.
  • Für Krimifans empfehlen wir das neuste Werk von Andreas Föhr – „Eisenberg“. Normalerweise spielen die Krimis von Föhr am Tegernsee doch diesmal weicht der Ort ein wenig ab und es geht nach München. Die Geschichte handelt von einem Obdachlosen, einem äußerst bizarren Mord und gibt weiterhin Einblick in eine „noble“ Anwaltskanzlei  (und deren Gewohnheiten). Die weiteren Krimis des Autors sind „Der Prinzessinenmörder“, „Schafkopf“, „Schwarze Piste“, „Totensonntag“ und „Wolfsschlucht“. Durchaus alle sehr lesenswert.
  • Der große Deutschland-Roman von Peter Prange: Unsere wunderbaren Jahre. Dieser großartige Roman erzählt von sechs Jungen Leuten die alle nach der Währungsreform 1948 40 DM erhalten. Was werden sie daraus machen? Schaffen Sie es ihre Träume zu verwirklichen?
  • Das Buch „3000 Euro“ von Thomas Melle ist ein Roman der nachdenklich macht. Er handelt von Menschen die am gesellschaftlichen Rand leben. Infolge, geht es um einen ehemaligen Jura-Studenten der nach seinem abgebrochenen Studium ohne Führerschein Taxi gefahren ist und jetzt im Obdachlosenheim lebt. Einen weitere Hauptfigur ist Denis, eine Supermarktkassiererin und alleinerziehende Mutter, die versucht Ihr Gehalt durch Pornodrehs aufzubessern.  Im Jahr 2014 stand dieses Buch sogar auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis.

Nach oder vor dem Lesen:

Sie haben es sich so richtig gemütlich und bequem gemacht auf der Couch, sind gerade im Faulenzer-Modus und haben folglich keine Lust zum Kochen? Dann unterbrechen Sie nur kurz Ihre spannende Lektüre und kehren ein in unser gemütliches Gasthaus Kolberbräu. Wir liegen mitten auf der historischen Marktstraße und schräg gegenüber von uns gibt es eine große Buchhandlung zum Stöbern….

 

 

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.