Der Segway – die etwas andere Art der Fortbewegung

Der Segway ist ein elektronisch angetriebenes Transportmittel für eine Person. Es besitzt nur zwei auf derselben Achse liegende Räder. Zwischen diesen beiden Rädern steht der Fahrer. Wenn man so ein Segway sieht fragt man sich unweigerlich wie man dort die Balance hält. Dies passiert übrigens durch die elektronische Antriebsregelung – somit sieht das Fortbewegen tatsächlich schwieriger aus als es ist.

Wie genau sieht das Segway-Fahren aus?

Er wird von einem Elektromotor angetrieben und in Deutschland braucht man deswegen dafür einen Führerschein der Klasse B. Das Mindestalter beträgt also 15 Jahre – denn ab dann kann man einen Mofa-Führerschein besitzen. Eine Ausnahme stellt das Fahren auf einem Privatgelände dar.

Ein durchschnittliches Segway fährt etwa 20 Stundenkilometer. Allgemein gilt, ein Segway zu fahren ist nicht unsicherer wie mit einem Fahrrad die Gegend zu erkunden. Fährt man als Laie das erste Mal empfiehlt es sich einen Guide mit zu nehmen. Er gibt vorab Sicherheitseinweisungen und kann während einer Tour im Notfall eingreifen. Doch eigentlich ist es wirklich nicht schwer zu fahren. Hat man es einmal ausprobiert sind die darauffolgenden Male ein Klacks. Vor allem ist es tatsächlich so, dass das Segway sich von selber elektronisch ausbalanciert.

Wo wird das Segway überall eingesetzt?

Benutzt wird es inzwischen sogar von der Polizei als sogenanntes Patrouillenfahrzeug. Auch als Behindertenfahrzeug wird es immer häufiger gebraucht – zum Beispiel im Anfangsstadium von Parkinson und Multipler Sklerose. Leider ist der Anschaffungspreis sehr hoch, somit konnte es sich in den Städten bis dato nicht als Verkehrsmittel durchsetzen.

Geführte Segway Touren

Eine geführte Tour mittels eines Guides ist immer eine tolle Sache. So kann man zum Beispiel prima Städte erkunden. Per Segway macht das richtig Spaß.

Auch die malerische Stadt Bad Tölz kann so erkundet werden. Die Voraussetzungen für eine Tour in Bad Tölz, zum Beispiel über den Anbieter Motorenpower, sieht wie folgt aus: Führerscheinklasse B, Mindestalter 17, Körpergewicht zwischen 45 und 117 kg. Übrigens man muss nicht sportlich sein. Weitere Informationen finden Sie hier!

Sie möchten noch ein bisschen länger in der Stadt Bad Tölz bleiben? Dann übernachten Sie bei uns im Posthotel Kolberbräu. Unser Hotel liegt mitten auf der historischen Marktstraße im Herzen der Stadt.

 

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.