Teil 4 von meinem Kurzurlaub

Heute ist leider schon der letzte Tag in meinem Kurzurlaub – genauer gesagt, sogar schon der Abreisetag. Doch diesen möchte ich noch so richtig genießen.

Das Wetter heute? Durchwachsen aber trocken. Erstmal gemütlich frühstücken und dann auschecken. Das Hotel kann ich wirklich nur weiterempfehlen es war so gemütlich und der Service und das Essen waren klasse.

Ich entschließe mich dazu, in Bad Tölz noch einmal genüsslich durch die Marktstraße zu schlendern. Die Fußgängerzone ist einfach richtig schön und es gibt viele kleine nette Läden, die ich noch nicht gesehen habe. Ich erstehe noch leckeren Käse im Tölzer Käseladen und einen richtig guten Wein dazu. Zufrieden mache ich mich im Anschluss auf, schon in Richtung Autobahn. Allerdings werde ich unterwegs noch einen Stopp am Hackensee einlegen.

Der Hackensee ist ein kleiner Moorsee in Kleinhartpenning (gelegen zwischen Bad Tölz und Holzkirchen) und ist wirklich wunderschön.

Ich entschließe mich dazu, einmal rundherum zu laufen. Kleine Trampelpfade führen durch den Wald direkt entlang am See. Richtig „verwunschen“ sieht es hier aus. Man kommt vorbei an einem kleinen Anglerhaus, an diversen Stegen und Bademöglichkeiten. Vögel, Schmetterling, Libellen – auf dem Weg treffe ich auf verschiedenste Tiere. Auch ein Reh kommt von weitem in mein Sichtfeld. Hier ist es richtig ruhig und entspannt.

Am Schluss des Rundwegs setzte ich mich noch auf einen Steg und blicke aufs Wasser.

Fazit von meinem Kurzurlaub

Ich lasse meinen Kurzurlaub nochmal in meinem Kopf Revue passieren und stelle fest, dass ich mich prima erholt habe und es mir richtig gut gefallen hat.

Die „kleine“ Stadt Bad Tölz und sein malerisches Umland sind ein echter Anziehungspunkt. Die klare, heilsame Luft, die bayrische Gemütlichkeit gepaart mit der idyllischen Landschaft und den Bergen – das alles hat viel Energie gebracht.

So einen Kurzurlaub kann ich jederzeit mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen! Entspannung, Genuss und Abwechslung pur!

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. August 8, 2017

    […] Teil 4 – viel Vergnügen! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.