Steckbrief: Der Beruf Restaurantfachmann /-frau

Der anerkannte Ausbildungsberuf Restaurantfachmann /-frau bildet Fachleute für die Gastronomie und Hotels sowie im Tourismusbereich aus.

Der reibungslose Ablauf im Service sowie die Organisation im Restaurant sowie bei Veranstaltungen gehören zu den Hauptätigkeiten, die von einem /einer Restaurantfachmann /-frau ausgeführt werden.

Restaurantfachmann /-frau – Ein Beruf mit Anforderungen

In diesem Beruf ist ein serviceorientiertes Verhalten von großer Bedeutung. Kontaktfreudigkeit aber ebenso Diskretion zum Kunden sollte daher selbstverständlich sein.

Weitere Anforderungen – neben einer guten körperlichen Eignung zum Tragen von Geschirr und Tellern- wären, dass Sie als Mitarbeiter dieses Berufsbildes in der Lage sind lange zu stehen und weite Laufwege zurückzulegen.

Mit sicherem und freundlichem Auftreten ist ein dienstleistungsorientiertes Denken wichtig. Im Mittelpunkt steht für Sie der Gast. Auf Wünsche und Bedürfnisse können Sie gut eingehen. Gepflegte Umgangsformen sind für Sie selbstverständlich.

Im Aufnehmen von Bestellungen beweisen Sie als Restaurantfachmann /-frau eine gute Merkfähigkeit, nebst gutem Rechnen. Auch, wenn in der heutigen Zeit schon viel durch die (mobilen) Kassensysteme erleichtert wird.

Ein Dienst am Gast

Restaurantfachleute kommunizieren mit dem Gast und bieten verkaufsorientiert Speisen und Getränke an.  Des Weiteren informieren Sie den Kunden über die Angebote und weisen auf Spezialitäten des Hauses hin.

Außerdem werden Abrechnungen und Zahlungsvorgänge von Ihnen korrekt und zügig beim Gast vorgenommen. Daher zeichnet sich der Beruf durch ein betriebswirtschaftliches Denken und Handeln ebenfalls aus.

Bei der Organisation von Festen, Hochzeiten, Seminaren und Tagungen kalkulieren Sie den Bedarf und die Kosten für eine Angebotserstellung. Damit übernehmen Sie wichtige Aufgabenfelder im Betrieb.

Einsatzbereiche für gastronomische Fachkräfte

Neben dem Einsatz meist in Restaurants zählen aber auch Aufgaben im Bereich der Bar, am Buffet und im Frühstücksraum zu diesem Berufsbild.

Zuständigkeiten gibt es für Hotels auch bei den Zimmern und im Empfangsbereich. Hier spielt Organisationstalent eine große Rolle, da Sie als Restaurantfachmann /-frau in der Regel eine direkte Ansprechperson sind.

In Gastronomien sind Restaurantfachmann /-frau auch für das Decken der Tische und eine für den Kunden ansprechende Dekoration zuständig.

In Zusammenarbeit mit der Küche und der Geschäftsleitung übernimmt der Restaurantfachmann /-frau auch die Ausgestaltung der Speisen- und Getränkekarte. Die Fachkräfte beraten bei der Weinauswahl und der Zusammenstellung in Geschmack und Qualität zu den angebotenen Gerichten.

Besondere Fähigkeiten bei Restaurantfachkräften

Als Restaurantfachmann /-frau sollten Sie einen Hauptschulabschluss oder die mittlere Reife mitbringen. Ihre starken Schulfächer sind Mathematik und Fremdsprachen – je nach Region und Einsatzgebiet.

Sie sind an einer Ausbildung interessiert? Dann dürfte Sie dieser Beitrag interessieren.

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.