Bayern erleben und genießen – für alle Sinne

Bayrische Kulinarik genießen – das gelingt bei einem Aufenthalt im Posthotel Kolberbräu. Denn unser bayrisches Gasthaus lüftet das Geheimnis, wie man Bayern erleben und genießen kann. Hier bei uns schmecken Sie mit allen Sinnen, was ein bayerisches Lebensgefühl ist.

Bayrische Kulinarik genießen – Inbegriff bayerischer Gemütlichkeit

Wussten Sie, dass die Tradition bayrischer Wirtshäuser bis ins Mittelalter zurückgeht?

Früher hießen die Wirthäuser noch Tafernwirtschaften. Nur wer Wirt einer solchen Stätte war, bekam das Privileg selbst brauen, backen und Schnaps brennen zu dürfen. Auch wenn heute die wenigsten Wirthäuser noch selber diesen drei Tätigkeiten nachgehen, so sind sie dennoch eine liebgewonnene Institution. Sowohl Einheimische, als auch zahlreiche Urlauber besuchen die bayrischen Gasthäuser. Dabei spielt es keine Rolle, dass der Schnaps von der Schnapsbrennerei ums Eck ist, oder die Backwaren vom Bäcker im Ort. Auch das Bier ist meist nur noch von einer Brauerei in der Nähe. Doch Bayrische Kulinarik genießen – das geht trotzdem. Denn eine bayrische Wirtschaft zieht die Gäste magisch an.

Warum? Weil es hier urig ist. Da spürt man noch den Charme vergangener Zeiten. Hier erlebt man Gemütlichkeit. Und man trifft sich. Nicht umsonst gibt es in Bayern zahlreiche Stammtische. Denn das Wirtshaus als sozialer Treffpunkt hat auch heute noch einen großen Stellenwert.

Wer sich am Stammtisch zuprostet?

Als Treffpunkt für die unterschiedlichsten Gruppen ist ein Gasthaus auch heute noch angesagt. Ob die Vereinsmitglieder der örtlichen Sportvereine, Kartenspieler, Musiker oder auch Berufsgruppen. Hier kommt man zusammen und tauscht sich aus. Meist haben die Wirtschaften unterschiedliche Stuben – so auch das Gasthaus Kolberbräu. Hier trinkt man bis spät in den Abend hinein miteinander Bier und genießt regionale Speisen. Wenn Sie das nächste Mal Ihren Urlaub planen und auch Lust haben geschmackvoll zu genießen, dann schauen Sie doch mal bei uns hier vorbei. Denn in Bad Tölz im Gasthaus Kolberbräu spürt man bayrische Gemütlichkeit und Geselligkeit hautnah. Nach solch einem Aufenthalt weiß man, was es heißt: Bayrische Kulinarik genießen.

3 Typische bayrische Schmankerl ausprobieren

Bayrisches Lebensgefühl schmecken! Bayrische Kulinarik genießen! Das geht am besten mit einer deftigen Brotzeit. Was wäre dafür besser geeignet als ein Obazda mit Brezn? Für die Nicht-Bayern unter uns: Ein Obazda ist ein würziges, bayrisches Käsegemisch. Vor allem im Sommer im Biergarten essen unsere Gäste liebend gerne diese ganz besondere Käsezubereitung. Was drin ist? Zu den Hauptzutaten zählen Camembert, Paprika und Zwiebeln. Ganz traditionell isst man einen Obazden mit einer Brezn.

Da wären wir schon bei der Nummer 2 unserer typischen bayrischen Leckereien: Die bayrische Brezn. Oft kopiert und nachkreiert. Doch nirgends schmeckt sie so gut wie zu einer Brotzeit in Bayern. Jeder Gast liebt dieses Laugengebäck. Auf keinem bayrischen Brotzeitteller darf es fehlen. Schließlich ist sie fester Bestandteil der bayerischen Brotzeitkultur geworden. Sogar Touristen aus Japan kennen die Brezen. Bevorzugt zur Weißwurst. Doch eigentlich kann man das salzige Gebäckstück fast zu jeder Brotzeit genießen. Dabei gibt es die unverzichtbare Beilage in verschieden Varianten und Größen.

Bei unserer Nummer 3 bekommt der Genuss Rundungen…

Neben einer typischen bayrischen Brotzeit darf es abends auch mal was Warmes sein. Dann empfehlen die Bayern als Beilage zu den unterschiedlichsten warmen Gerichten einen Semmelknödel. Ob er jetzt wirklich aus Bayern stammt oder von unseren Nachbarn in Österreich, das spielt hier kaum eine Rolle. Denn so eine schmackhafte Kugel aus Semmeln, Eiern, Zwiebeln und Milch, passt einfach immer. Ob zum typischen bayrischen Schweinsbraten, zu Pilzgerichten oder einfach als Knödelpfanne mit Eiern und Speck. Auch zur Ente, zum Gulasch oder für die kleinen Gästen nur mit Soße. Ein guter Semmelknödel ist eine universell einsetzbare Beilage für Groß und Klein. Sogar die Vegetarier unter unseren Gästen lieben den Semmelknödel.

Lust auf bayrischen Genuss?

Na, läuft Ihnen schon das Wasser im Munde zusammen, wenn Sie von all den bayrischen Schmankerln lesen? Noch besser wird es, wenn man die feinen Gerichte auch sieht. Schließlich können Sie bei uns mit allen Sinnen genießen!

Kommen Sie nach Bad Tölz ins Posthotel Kolberbräu und lassen Sie sich von früh bis spät verwöhnen. Starten können Sie den Tag schon mit einem ausgiebigen Frühstücksbuffet. Anschließend vielleicht ein typisches zweites Frühstück: Weißwurst mit Brezn, Senf und einem gut gekühlten Weißbier. Zur Mittagszeit eine warme Knödelmahlzeit und am Abend eine richtig gemütliche Brotzeit.

Dazwischen bleibt noch genug Zeit um Bad Tölz und Umgebung besser kennen und lieben zu lernen. Denn bei uns werden Ihnen nicht nur die leckersten Speisen aufgetischt. Nein, bei uns lohnt es sich auch zu Wandern oder im Winter mit den Langlaufskiern die Natur zu erkunden. Wenn Sie es noch ein wenig rasanter wollen, dann könnte eine Schlittenfahrt ein herrliches Vergnügen im Winter für Sie sein. Schauen Sie sich doch mal hier um, wann Sie Lust und Zeit haben die eine oder andere kulinarisch Vielfalt zu erleben. Guten Geschmack können Sie bei uns nicht nur im Urlaub erleben. Auch wenn Sie eine zünftige Feier planen, laden Sie Ihre Gäste zu uns ein und lassen Sie sich bewirten. Denn in unserem Haus herrscht Lebensfreude!

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. März 12, 2019

    […] liegt im Herzen von Bad Tölz – in der historischen Marktstraße und verwöhnt seine Gäste mit bayrischen Schmankerln im hauseigenen […]