Gänse und Enten – das liebe Federvieh

Im Mangfalltal in der Nähe von Bad Tölz leben noch glückliche Gänse und Enten – selten genug ist das in der heutigen Zeit noch der Fall. Sie vergnügen sich auf grünen Wiesen in weitläufigem Gelände, putzen sich an kleinen Wasserstellen und Tümpeln und werden in munteren kleinen Herden gehalten – weit entfernt von Schnellstraßen und umgeben von Wald. Den Betrieb führt Constantin Freiherr v. Luttitz, der Sohn von Uschi Dämmerich v. Luttitz. Das Motto, dort lautet: “Unsere Tiere sollen natürlich und stressfrei aufwachsen in einem wohlbehüteten Umfeld ohne Zusatz von jeglichen Medikamenten.”

Diese artgerechte Haltung der Gänse und Enten kommt auch dem Gewissen des Genießers entgegen.

Um Stress zu vermeiden werden weite Transportstrecken vermieden und zwei Mitarbeiter, kümmern sich liebevoll ab dem ersten Tag an um die Gänse und Enten auf dem Hof. Außerdem bekommen die Tiere nur Futter in bester Qualität zu fressen: Gras, Hafer und eine Getreidemischung stehen täglich auf dem Speiseplan. Das verzichten auf Impfungen und Medikamente ist ein weiteres Qualitätsmerkmal. Alle Tiere haben immer Zugang zu fließendem Wasser aus  hofeigenen Wald-Quellen.

Das Gut an der Mangfall bietet neben schlachtfrischem Geflügel auch Kissen und Daunendecken an. Die Art und Weise wie Gänse aufwachsen schlägt sich nicht nur in der Konsistenz und dem Geschmack des Fleisches nieder sondern auch in der Qualität ihrer Daunen.

Mehr Informationen zu dem Gutshof finden Sie unter: www.niederaltenburg.de

Kleine Geflügelkunde:

Gänse sind das klassische Festtagsgeflügel und kommen meist im Alter zwischen 22 bis 28 Wochen in den Handel. Das Gewicht der Gänse beträgt da meist ca. 6,5 kg. Von einer großen Gans werden bis zu acht Personen satt. Gänse zu Weihnachten werden so spät wie möglich geschlachtet denn Sie sollen fetter sein. Tipp: Nach der Zubereitung des Bratens das ausgetretene Fett in einen separaten Behälter füllen und kalt stellen. Später können Sie dieses dann zu Apfelschmalz verarbeiten.

Keine Lust selber zu kochen? Dann sind Sie bei uns im Traditions-Gasthaus Kolberbräu in Bad Tölz richtig. Wir verwöhnen Sie mit heimischen, saisonal zubereiteten Schmankerl. Frische Zutaten und liebevoll zubereitete Speisen garantieren für Sie Gaumenfreuden auf hohem Niveau.

Share this:

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.