Rodeln im Tölzer Land – Auf die Schlitten, fertig, los!

Das Rodeln wurde früher vor allem dazu genutzt, um möglichst schnell ins Tal zu gelangen. Heute ist es vor allem eine Gaudi für die Kinder. Aber auch immer mehr Erwachsene erfreuen sich an diesem beliebten Winteraktivität.

Wir verraten Ihnen im Folgenden, wo Sie überall um Bad Tölz am besten den Rodelspaß genießen können.

Rodeln - einfach ein toller Spass für Groß und Klein.

Die besten Rodelstrecken in und um Bad Tölz

Rodeln am Blomberg

Der Hausberg von Bad Tölz ist der Blomberg. Hier gibt es folglich verschiedene Möglichkeiten dem Rodelspaß zu frönen.

Da wäre die Naturrodelbahn mit über 500 Höhenmeter überwiegend durch den wunderschön verschneiten Wald, immer wieder mit tollen Ausblicken zwischendurch. Hierbei kann man wählen, ob man lieber nur eine Teilstrecke bis zur Mittelstation runter fährt und sich dann wieder bequem mit dem Sessellift zur Bergstation bringen lässt. Oder ob man die ganze Strecke bis ins Tal hinab hinunter saust.

Auch besteht die Möglichkeit nur bis zur Mittelstation mit dem Sessellift zu fahren und dann nur auf dem unteren Abschnitt der Blomberg-Rodelbahn ins Tal zu düsen.

Eine andere Variante ist auch, man lässt sich seitlich entlang der Piste am unteren Bereich des Blombergs mit einem umfunktionierten Schlepplift auf einem Bock auf Kufen nach oben ziehen, den eigenen Schlitten im Schlepptau, und dann gehts auf der breiteren Piste rasant und spaßig bergab.

Natürlich ist es möglich sich vor Ort einen Rodel auszuleihen. Und außerdem gibt es samstags die Möglichkeit bei Flutlicht zu rodeln.

Kirchsteinhütte in Arzbach

Für Könner wartet die anspruchsvolle Rodelstrecke von der Kirchsteinhütte aus. Sie müssen in Arzbach vor der kleinen Kapelle rechts abbiegen und vom hinteren Parkplatz aus, dann zu Fuß der Forststraße folgen. Nach einem Aufstieg von ca. 40 Minuten geht es dann endlich rasant bergab.

Besonders auf dem zweiten Streckenabschnitt wird es mitunter recht steil und kurvig aber trotzdem nicht gefährlich.

Rodelbahn ab Denkalm

Die Denkalm, oberhalb von Lenggries, ist nicht ganz so bekannt und überlaufen wie beispielsweise der Blomberg, deshalb geht es hier meist noch etwas gemütlicher zu. Die Rodelstrecke ist recht schmal und sehr abwechslungsreich, denn sie ist mal recht steil mit engen Kurven und dann wieder flach. Es ist also schon etwas Können erforderlich.

Reiseralm am Brauneck

Von der Talstation der Brauneck Bergbahn führt ein Weg zur Reiseralm. Von hier geht ebenfalls eine wunderbare Rodelstrecke ab. Es handelt sich um eine präparierten Weg, der zahlreiche Kurven zu bieten hat sowie leichte Schwünge. Nach der letzten Kurve geht es in sanften Schwüngen zurück zur Talstation, Ihrem Ausgangspunkt.

Milchhäusl bei Lenggries

Südlich von Lenggries liegt Wegscheid und hier gibt eine sehr familienfreundliche Rodelbahn. Diese startet vom Milchhäusl und führt entlang des Draxlhangs flach und breit bergab. Bergauf gelangt man, indem am Rand der Piste entlang geht. Die Piste ist in jedem Fall gut präpariert.

Rodeln am Zielhang am Brauneck

Dort am Fuße des Braunecks gibt es noch eine weitere wunderbar bequeme Möglichkeit, sich den Berg hinauf ziehen zu lassen. Um dann auf einer, nur den Rodlern zugänglichen, Piste hinunter zu sausen. Hier haben die Kleinen und Großen einfach nur einen Riesenspaß.

Am Zielhang gibt zudem es spezielle Rodel zum Ausleihen mit einem speziellen und einfach zu bedienenden Schlepp- und Bremssystem.

Wenn Sie so großen Spaß am Rodeln haben, dass Sie sich selbst einen kaufen möchten, statt einen auszuleihen, oder vielleicht noch eine sinnvolle Geschenkidee brauchen, dann lassen Sie sich von unseren Tipps beim Rodelkauf inspirieren.

Welchen Schlitten Rodeln?

Davoser Holzschlitten

Der zeitlose Holzschlitten aus der Schweiz ist im Grunde genommen bei Jung und Alt bekannt und beliebt. Das klassische Modell mit Stahlkufen ist entsprechend robust und zeichnet sich über eine hervorragende Dämpfung aus. Die Hörner bei der skandinavischen Variante eignen sich gut zum Lenken und Bremsen. Gelenkt wird dieser Schlitten durchs Bremsen auf der Innenseite einer Kurve. Dabei wird der Fuß in den Schnee getreten.

Dieser klassische Holzschlitten zeichnet sich durch Langlebigkeit und Nachhaltigkeit aus.

Rodeln mit dem Bob

Inzwischen haben sich auch die Schneebobs aus Kunststoff ebenfalls etabliert. Vor allem für Kinder bieten sie wunderbare Vorteile, durch ihr leichtes Gewicht sowie die perfekte Lenkbarkeit durch ein Lenkrad. Sogar eine Bremse gehört hier zur Ausstattung, sodass den Kindern, einem sicheren Rodelspaß nichts mehr im Wege steht.

Mit diesem Modell sind meist höhere Geschwindigkeiten als bei allen anderen Modellen möglich, sie sind leicht steuerbar und gut zu kontrollieren und außerdem ohne Mühe zu säubern.

Rutschteller

Die sogenannten „Poporutscher“ sind Kunststoffmodelle in Form eines großen Tellers und sind somit besonders für kleine Kinder geeignet. Sie sind leicht und versinken nicht so schnell im Schnee. Mit dem Griff können ist zudem ein guter Halt möglich und gebremst wird über die Fersen. Diese Rutschteller sind recht schnell aber es gibt keine Sturzhöhe, was natürlich ein Vorteil ist.

Achten Sie beim Kauf eines Schlittens auf das Gewicht des Schlittens. Je leichter die Person ist, desto leichter sollte auch der Schlitten sein und umgekehrt. Außerdem sollte auf Qualitäts- bzw. Sicherheitssiegel geachtet werden aber natürlich auch generell auf eine solide Verarbeitung. Wenn Sie Ihren Rodel regelmäßig pflegen, werden Sie lange Freude daran haben.

Rennrodel

Wenn Sie es richtig sportlich wollen, dann ist ein Rennrodel für Erwachsene das richtige Modell. Es gibt ihn in mehreren Varianten, jedoch ist das Grundmodell dem Davoser Holzschlitten ähnlich. Allerdings ist ein Rennrodel insgesamt flacher.

Fazit Rodeln im Isartal

Alle vorgestellten Rodelstrecken befinden sich auf jeden Fall in unmittelbarer Umgebung von Bad Tölz und sind leicht zu erreichen. Zum Teil auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Und wenn Sie sich sogar die volle Ladung Rodelgaudi gönnen wollen, dann buchen Sie doch ein ganzes Wochenende bei uns im Posthotel Kolberbräu und genießen Sie von morgens bis abends unsere herrliche Winterlandschaft hier im Isarwinkel. Wir verwöhnen Sie dann am Abend mit unseren kulinarischen Köstlichkeiten nach einem wunderbaren Tag an der frischen Luft. Außerdem besteht zwischendurch immer auch die Möglichkeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die charmante Altstadt von Bad Tölz.

Gönnen Sie sich und ihrer Familie ein Erlebnis der besonderen Art und nutzen Sie dementsprechend die besten Voraussetzungen hier bei uns im schönen Isarwinkel.

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Januar 5, 2020

    […] für Erwachsene und Kinder. Skifahren, Schlittschuhlaufen, Pferdeschlittenfahren, Skitouren, Rodeln oder einfach einen gemütlichen Spaziergang durch die verschneite Landschaft an der Isar – […]