Auf Suche nach Omas Heilkräuter Rezepten

Omas alte Heilkräuter Tipps wieder entdeckt bei einer Kurzreise im Tölzer Land

Kleine, oft unscheinbare Pflanzen mit großer Wirkung auf die Gesundheit entdeckt man überall in der bunten Sommerwiese. Bereits zu Omas Zeiten wusste man die Kraft der Pflanzen und Heilkräuter zu nutzen bei leichten Beschwerden, Verletzungen und auch unterstützend bei schwereren Erkrankungen. Schon lange bevor Medikamente produziert wurden, stellten die Menschen aus bestimmten Kräutern und Pflanzen Tees, Bäder und Umschläge her.

Obwohl in den letzten Jahrzehnten chemisch hergestellte Medikamente stark beworben wurden, ist das Wissen um die Kräuterheilkunst zum Glück nie in Vergessenheit geraten. Im Gegenteil: Rezepte die über Generationen überliefert worden, sind heute wieder sehr gefragt, werden immer öfter verwendet und empfohlen zur Prävention und Therapie.

Bekannte Heilkräuter und ihre Verwendung:

Kamille zum Beispiel ist eins der bekanntesten Heilkräuter. Man kann bei Magenbeschwerden als Tee trinken oder bei Schnupfen im Dampfbad inhalieren. Auch bei Wunden und Entzündungen kommt die Kamille als Tinktur zum Einsatz, damit die Beschwerden schneller abklingen.

Blumen und Kräuter in der Wiese

Blumen und Kräuter in der Wiese

Auch Eisenkraut hilft als Umschlag bei Wundschmerzen. Als Tee wirkt es wahre Wunder bei Magenschmerzen oder Appetitlosigkeit.

In Omas Sommerwiese Heilkräuter Rezepten wird auch die Brennnessel hochgelobt. Viele Menschen machen oft einen großen Bogen um die Pflanze, da sie einen unangenehmen Ausschlag verursacht. Doch wenn man die Pflanze kurz blanchiert, geht das Brennen verloren. Der vielfältige Einsatz der Brennnessel in der Heilkunde ist unumstritten. Die Wurzeln und das Kraut gelten als eine Wohltat für die Blase. Hierfür ist es empfehlenswert, die Brennnesseln im Frühling als Saft oder Salat zu verwenden. Neben der Entwässerung dienen die Brennnesseln auch der Anregung des gesamten Stoffwechsels. Daher wird die Pflanze sehr gern für Teemischungen verwendet, die bei Galle-, Leber-, Gicht- sowie Rheumabeschwerden verabreicht werden.

Geführte Kräuterwanderungen, liebevoll gepflegte Kräutergärten, Heilkräuter Workshops und Veranstaltungen im Tölzer Land:

Wer einen Urlaub im Tölzer Land verbringt, sollte sich die wundervollen Angebote rund um Heilkräuter und Pflanzen Heilkunde nicht entgehen lassen. Ein Ausflug auf die Sommerwiese wird bei einer Wanderung mit den zertifizierten Kräuterpädagoginnen zu einem echten Erlebnis für die Sinne.

Kräuterwanderung in den bayerischen Bergen

Kräuterwanderung in den bayerischen Bergen

Bei Besuchen im Kräuter-Erlebnis-Zentrum Bad Tölz, im Kräuter-Erlebnis-Laden Lenggries und im Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn erfährt man jede Menge Wissenswertes über die Heilkraft der Pflanzen. In Workshops und Kursen wird gemeinsam gekocht, werden Salben gerührt, Kräuter-Bonbons hergestellt und vieles mehr. Und auch die Restaurants im Tölzer Land setzen auf gesunde, regionale Küche mit würzigen Kräutern.

Zu den besonderen Highlights 2015 zählt sicher der erste Kräuterzauber in Bad Heilbrunn am 20. Juni 2015. Der Markt ist von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Rund 50 Aussteller stellen Naturprodukte, Schmankerl und Kunsthandwerk rund um das Thema Kräuter aus. Ergänzt mit einem vielfältigen Rahmenprogramm tauchen die Besucher „riechend, fühlend und probierend“ in die faszinierende Welt der Heilkräuter ein. Bereits am Vorabend laden die Gastgeber zur Einstimmung auf das Fest zu einer Kinonacht ein.

Lassen auch Sie sich in die Kunst der Heilkräuter einweihen. Stärken Sie Ihre Gesundheit und Lebenskraft bei einem herrlichen Urlaub im Tölzer Land.

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.