Hoch oben über den Wolken schweben: Faszination Drachenfliegen & Paragliding

Beim Bad Tölz Drachenfliegen und Paragliding erfüllen sich Menschen den uralten Traum vom Fliegen. Es ist nicht das Fliegen in einem großen oder kleinen Flugzeug, sondern das Gleiten durch die Lüfte wie ein Vogel in unmittelbarem Kontakt mit der Natur. Hierfür gibt es die beiden Möglichkeiten des Drachenfliegens und des Paraglidings.

Drachenfliegen

Drachenfliegen funktioniert mit einem Hängegleiter, dem “Drachen”. Es ist eine sehr authentische Art, durch die Luft wie ein Adler zu gleiten.

Der fliegende Mensch liegt oder sitzt im Gurt unter den Flügeln des Drachens, erblickt die Welt aus der Vogelperspektive und schneidet mit einer rasanten Geschwindigkeit bis zu 80 km/h über Strecken von oft 10 km und mehr durch die Luft. Denn das ist deutlich schneller und weiter als bei den meisten Gleitschirmflügen (Paragliding), die aber andere Vorzüge haben.

Der Drachen lässt sich durch behutsame Gewichtsverlagerungen in die Kurven steuern. Es gibt heutzutage die klassischen Drachen, die sich mit ihrer flexiblen Tragfläche durch die Gewichtsverlagerung steuern lassen, und sogenannte Starrflügler mit starren Tragflächen, die mit Bremsklappen und Querrudern aerodynamisch gesteuert werden. Die Flügel haben eine Spannweite von rund 11 Metern, ein stabiles Hauptgestell trägt sie. Wie das Paragliding ist auch das Drachenfliegen im Tandem mit einem erfahrenen Piloten möglich.

Paragliding

Beim Gleitschirmfliegen (Paragliding) sitzt oder liegt der Pilot unter einem Gleitschirm, der sich per Schnur steuern lässt. Das luftige Erlebnis führt zur Freiheit eines (im Vergleich zum Drachenfliegen) eher gemächlichen Flugs, der unglaublich intensiv empfunden wird und wiederum uns Menschen die Vogelperspektive verschafft, die uns sonst verwehrt bleibt.

Wichtig ist hierfür nicht nur ein ausreichender, nicht zu starker Wind, sondern auch eine ideale Umgebung mit Hügeln und Tälern.

Wegen so einer Landschaft konnte sich das Bad Tölz Drachenfliegen und Paragliding so gut etablieren. Denn jedermann kann hier Drachenfliegen oder Paragliding richtig erlernen, im Schnupperkurs einmal ausprobieren oder auch nur einmal per Tandemflug erleben.

Beim Gleitschirmfliegen haben die Piloten eine uneingeschränkte Sicht auf grandiose Landschaften unter ihnen, es ist das pure freie Fliegen. Frische Luft, Sonne auf der Haut und ein lautloses Gleiten durch den Wind und die Thermik verschaffen dem Menschen das Gefühl der grenzenlosen Freiheit, wie es sonst nur der Vogel erleben kann.

Wer dieses Erlebnis sofort ausprobieren möchte, entscheidet sich wohl zunächst für einen Tandemflug mit einem erfahrenen Piloten. Dann werden die Teilnahmer am Startplatz passend mit einem Helm und Brille ausgerüstet. Daher sollten Sie selbst festes Schuhwerk und winddichte Kleidung tragen.

Der Pilot macht dann mit dem Teilnehmer eine Laufübung für den Start, anschließend kommt der Gleitschirm ans Gurtzeug. Nun läuft das Tandem los, bis es abhebt. Es gibt auch Varianten des Hochziehens mit einem Seil. Der Gleitschirm bewegt sich überwiegend in rund 400 Metern Höhe und verschafft den Piloten im bequemen Gurtzeug eine unvergessliche Aussicht.

Bad Tölz Drachenfliegen und Paragliding

Im Fluggebiet Blomberg – Bad Tölz bietet der Berg ideale Bedingungen für Paragliding und Drachenfliegen mit herrlicher Sicht auf die Isar und den Ort. Es gibt hier zwei Startplätze, die beide bequem zu erreichen sind. Auf den Berg geht es mit der Doppelsesselbahn gemütlich hinauf, während der Landeplatz sehr nah bei der Talstation gelegen ist.

Kurzum, wir sind der Meinung, Sie sollten das in jedem Fall ausprobieren, wenn Sie hier sind. Denn es bleibt Ihnen wirklich lange als schönstes Erlebnis in Erinnerung.
Buchen Sie ein paar Tage.

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren …