Ein Geheimtipp zum Wandern im Tölzer Land!

Wanderurlaub im Tölzer Land – wie klingt das in Ihren Ohren? Wir vom Posthotel Kolberbräu möchten Sie heute auf eine Tour einladen, die nicht jeder kennt. Denn in den wenigsten Karten oder Wanderbeschreibungen taucht dieser Weg auf. Scheinbar ist er zu unscheinbar oder zu klein im Vergleich mit seinen bekannten Bergen ringsherum. Doch wer schon alle berühmten Berge kennt – sei es die Benediktenwand, den Blomberg oder das Brauneck – der freut sich einmal eine etwas unberühmtere Tour zu unternehmen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Diese Wanderung ist nicht so überlaufen wie viele andere. Und man trifft auf dem Weg noch Einheimischen, denn sie lieben diese Tour.

Wanderurlaub im Tölzer Land – auf zur Sonntraten

Mit seinen gerade Mal 1096 Metern ist der Sonntraten nicht gerade mächtig. Aber er überzeugt mit anderen Stärken. Denn dieser Berg im Isartal begeistert seine Wanderfreunde durch Vielseitigkeit und Unkompliziertheit. Gerade das, was man im Urlaub gerne hat.

So ist der Wanderweg bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Denn kaum ein anderer Berg im bayerischen Voralpenland ist trotz seiner geringen Höhe von nur 1096 Metern so abwechslungsreich wie die Sonntraten bei Gaißach.

Hier kann man das ganze Jahr über aktiv sein. Von Wandern über Walken bis hin zur Schneeschuhtour ist hier alles möglich. Sogar für eine kurzen Marsch am Abend oder gleich nach Ihrer Anreise ins Posthotel Kolberbräu eignet sich dieser Berg. Selbst bei einer ungewissen Wetterlage kann man sich meist an diese Tour noch heranwagen. Denn im Schnitt braucht man für den Auf- und Abstieg nur etwa zweieinhalb Stunden.

Jetzt geht´s los mit der Wegbeschreibung

Schnüren Sie sich am großen Wanderparkplatz bei Grundern die Wanderschuhe. Dieser Ort ist ganz leicht zu finden, wenn man aus Bad Tölz (B 13) kommend links Richtung Gaißach abbiegt und dann den Hinweisschildern zu den Reiserliften folgt. Einige hundert Meter vor den Reiserliften ist der Parkplatz wegen seiner Größe nicht zu übersehen. Der Wanderweg beginnt direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite. Folgen Sie einem grünen Hinweisschild zur Sonntraten.

Bereits nach etwa hundert Metern gabelt sich der breite, geschotterte Weg. Rechts geht es zum Sonntratenweg, links zum Sonntratensteig.

Welche Variante darf es sein?

Wir empfehlen den Sonntratensteig. Er ist zwar konditionell anspruchsvoller, aber landschaftlich ein Traum und sehr vielseitig. Wohingegen den sanfteren  zeitlich längere Sonntratenweg viele als etwas langweilig empfinden. Zudem fehlt beim „Weg“ an einigen Stellen die Beschilderung, sodass einzelne Abzweigungen zu Irrwegen führen, die zwar nach einigen Metern im Niemandsland enden, aber welcher Wanderer mag schon Umwege?

Also, wenn Sie fit genug sind, werden Sie den Sonntratensteig lieben. Er ist dank seiner engen, serpentinenartigen Kurven und Flachstücken über Wiesen sehr abwechslungsreich. Außerdem hat man einen überwältigenden Blick auf das Isartal.

Am Ziel angekommen lockt die Gipfelbrotzeit aus dem Rucksack – denn von der der Sonne verwöhnt werden Sie hier an jedem Fleckerl.

Wer noch mehr Power hat, kann die Tour zum Rechelkopf verlängern. Der ist immerhin 1330 Meter hoch.

Haben Sie Lust bekommen auf Wanderurlaub im Tölzer Land?

Dann planen Sie doch Ihren Wanderurlaub im Tölzer Land bei uns im Posthotel Kolberbräu in Bad Tölz. Wir liegen mitten auf der historischen Marktstraße – übrigens der ideale Ausgangsort für viele Wandermöglichkeiten – aber auch eine tolle Möglichkeit, um nach dem Wandern noch ein bisschen durch die Stadt zu bummeln. Hinterher können Sie ganz genüsslich bei uns im Gasthaus einkehren und den Abend entspannt ausklingen lassen.

Share this:

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Mai 29, 2019

    […] Tölzer Land ist nicht nur ein abwechslungsreiches Wanderparadies. Auch Kraxler, die das Klettern lieben, werden bei uns einzigartige Abenteuer entdecken. Bei uns […]